Vorsorgeuntersuchung

Vorsorgeuntersuchung

Wird der Darmkrebs früh erkannt sind die Heilungschancen sehr gross.

Allen gesetzlich krankenversicherten Menschen steht seit 2002 ab dem 50. Lebensjahr eine Darmkrebsvorsorgeuntersuchung zu. Die Kosten für die Untersuchung werden von den Krankenkassen übernommen. Es stehen zwei Untersuchungsmethoden zur Verfügung. Zum einen kann eine Stuhlprobe auf verstecktes Blut untersucht werden und zum anderen die Dickdarmspiegelung (Koloskopie).

Die Koloskopie ist viel empfindlicher als ein Stuhltest und Darmkrebs bzw. seine Vorstufen (Polypen) können mit hoher Genauigkeit entdeckt bzw. beseitigt werden.